Kategorie-Archiv 'Wald'

Das Naturdenkmal „Knautheiche“ in Misselberg muss gesichert werden, damit zum Beispiel herabfallende Äste Verkehrsteilnehmer nicht gefährdet werden. Dies erklärte Ortsbürgermeister Adolf Himmighofen in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. Während dafür die Gemeinde sorgen muss, ist für weitere Maßnahmen zur Erhaltung des alten Baumes die Kreisverwaltung zuständig. Mit den Arbeiten beauftragt wird

Gesamten Beitrag lesen »

Der Gemeinderat Dessighofen hat beschlossen, im Wald der Ortsgemeinde knapp 11.000 Bäume zu pflanzen und dafür rund 12.000 Euro auszugeben. Die Gesamtkosten der Aufforstung betrage 17.494 Euro, teilte Ortsbürgermeister Wildfried Ilgauds dem Gemeinderat mit, der mit nur zwei Ja-Stimmen die Maßnahme billigte. Drei Ratsmitglieder enthielten sich, eines stimmte dagegen. Die fehlenden Mittel kommen aus einer […]

Gesamten Beitrag lesen »

Streunende Hunde haben nach Mitteilung des Ordnungsamts der Verbandsgemeinde Nassau in den vergangenen Wochen im Wald von Bergnassau-Scheuern mehrfach  Rehwild gehetzt und gerissen. Der jüngste Vorfall ereignete sich am Mittwoch vor einer Woche, so das Ordnungsamt, das aus diesem Anlass allen Hundeführern dringend empfiehlt, ihre Vierbeiner anzuleinen.

Gesamten Beitrag lesen »

Der Wald macht Station in Nassau

Aus Anlass des Internationalen Jahres der Wälder 2011 macht die von Landesforsten und dem Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz organisierte Waldtournee von Mittwoch, 22. Juni bis Sonntag, 3. Juli, Station vor dem Rathaus in Nassau. Mit einem Informationsstand laden das Forstamt Lahnstein und die Verbandsgemeinde Nassau dazu ein unser „Waldkulturerbe“ direkt vor der Haustüre zu entdecken. […]

Gesamten Beitrag lesen »

Feuerwehr Hömberg lässt es regnen

Die anhaltende Trockenheit gefährdet unter anderem einen jungen Bergahornbestand hinter dem Haselkopf in Hömberg. Die Freiwillige Feuerwehr Hömberg hat deshalb mit Pumpe und Schläuchen begonnen, die Fläche künstlich zu beregnen. Insgesamt sind sieben solcher „Regentage“ eingeplant, berichtet die Rhein-Lahn-Zeitung heute.

Gesamten Beitrag lesen »

Die Ortsgemeinde Schweighausen rechnet mit einem Übrschuss von rund 9000 Euro aus der heimischen Waldwirtschaft. Dies geht aus dem Forstwirtschaftsplan 2011 hervor, den Revierförster Peter Langen dem Gemeinderat in jüngster Sitzung vorgesgtellt hat. Nach längerer Diskussion über den Brennholzeinschlag wurde das Zahlenwerk einstimmig verabschiedet, teilte Ortsbürgermeisterin Viola Lindner mit. Weiter erklärte Lindner, dass der Gemeindeumwelttag […]

Gesamten Beitrag lesen »

Richtig heizen mit Holz

Richtig heizen mit Holz, so lautet eines gut zweistündigen Vortrags, den Holzenergieberater Carsten Frenzel von Landesforsten Rheinland-Pfalz am Mittwoch, 9. Februar, 19.30 Uhr, im Kulturkeller des Günter-Leifheit-Kulturhauses Nassau, Obertal 9, hält. Dabei geht es um die richtige Art und Weise des Holzspaltens, die Lagerung und das Anheizens.

Gesamten Beitrag lesen »

Obernhofer Wald wirft Gewinn ab

Trotz eines Holz-Überangebots in Folge der Orkanschäden hat die Ortsgemeinde Obernhof ihren Forsthaushalt 2010 mit einem Gewinn von 21.610 Euro abgeschlossen. Dies gab Revierförster Bernd Schendel (Winden) in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats bekannt. Im Haushaltsjahr 2011 rechnet Schendel mit deutlich bescheideneren Überschüssen: Lediglich 1900 Euro Plus sieht das Zahlenwerk vor, das der Gemeinderat einstimmig […]

Gesamten Beitrag lesen »

Jäger bringen sieben Füchse zur Strecke

Bei einem revierübergreifenden Fuchsjagd-Wochenende des Hegerings Nassau sind sieben Füchse und ein Steinmarder zur Strecke gebracht worden. Jäger aus insgesamt 13 Jagdrevieren haben sich an der Jagd beteiligt, berichtet die Rhein-Lahn-Zeitung in ihrer heutigen Ausgabe unter Berufung auf Hegeringleiterin Annette Stemke. Die Jäger, so der Bericht, seien sich darüber einig, dass Füchse intensiv bejagt werden […]

Gesamten Beitrag lesen »

Der Gemeinderat Hömberg hat den Forstwirtschaftsplan für 2011 einstimmig verabschiedet, der von Revierförster Bernd Schendel vorgestellt worden war. Demnach ist geplant, im kommenden Jahr 1.570 Festmeter Holz einzuschlagen, davon 105 Festmeter Eiche. Weiterhin soll eine Buchennaturverjüngung vorgenommen, die mittelalten Buchen und das Fichtenschwachholz durchforstet und am Hasselkopf mit Laubmischwald aufgeforstet werden, wobei der Bergahorn dominieren […]

Gesamten Beitrag lesen »

Positive Zahlen melden die Ortsgemeinden Weinähr und Winden aus ihren Forstwirtschaftsplänen. So wurde in Winden im Jahr 2010 rund 90.000 Euro Überschuss aus dem Wald erwirtschaftet, 50.000 Euro waren es in Weinähr. In beiden Gemeinden musste infolge des Windwurfs durch Orkan „Xynthia“ deutlich mehr Holz eingeschlagen werden als ursprünglich geplant. Auch von dem erholten Holzmarkt […]

Gesamten Beitrag lesen »

Bäume stürzten auf die Straßen

Mehrere Bäume sind in der Nacht zum Freitag unter der Schneelast auf Straßen im Nassauer Land gestürzt und machten Einsätze der freiwilligen Feuerwehren Nassau und Singhofen erforderlich. Betroffen war am späten Abend die Straße in Richtung Attenhausen, wo die Wehrleute vom Einrichdom die Straßenmeisterei Bad Ems tatkräftig unterstützten. Dort waren gleich zwei Bäume auf die […]

Gesamten Beitrag lesen »

Holleser Wald wirft Gewinn ab

Der Gemeinderat von Dornholzhausen hat die Forstwirtschaftspläne 2011 einstimmig verabschiedet. Demnach sind im kommenden Jahr Einnahmen von 44.181 Euro und Ausgaben von 43.353 Euro vorgesehen, so dass ein kleiner Überschuss von 827 verbleibt. Wie Revierförster Johannes Gieseler dem Rat erläuterte, könnte auch das Forstwirtschaftsjahr 2010 mit einem Überschuss abschließen: Sollten sämtliche Einnahmen aus Holzverkäufen noch […]

Gesamten Beitrag lesen »

Geisig setzt auf frische Douglasien

Der Gemeinderat Geisig hat den Forstwirtschaftsplan 2011 bei einer Gegenstimme mehrheitlich gebilligt. Wie Revierförster Johannes Gieseler erläuterte, wird die Holzernte 1.350 Festmeter betragen, davon 600 Festmeter Buche, 300 Festmeter junge Ahornbäume und 450 Festmeter Fichte, davon 150 Festmeter Käufereinschlag mit dem Harvester. Finanziell wird der Geisiger Wald 2011 ins Minus rutschen: Laut Plan gibt es […]

Gesamten Beitrag lesen »

Stadtrat und Forstamt im Clinch

Bei einer gemeinsamen Ortsbegehung des Forstamts Lahnstein und des Forstausschusses des Nassauer Stadtrats prallten am Mittwochabend im Nassauer Kaltbachtal die unterschiedlichen Meinungen hart aufeinander. Während der Lahnsteiner Forstamtsleiter Hans-Leopold Cremer laut einem Bericht der Rhein-Lahn-Zeitung darauf beharrte, dass die Rodung von 180 Festmeter Schadholz durch den Forstwirtschaftsplan gedeckt und wegen des Käferbefalls sogar notwendig gewesen […]

Gesamten Beitrag lesen »

Der Fraktionsvorsitzende von FWG Forum im Stadtrat zu Nassau, Ulrich Pebler, hält seine Kritik an großflächigen Rodungsarbeiten im Kaltbachtal für gerechtfertigt und richtig. Forstamtsleiter Hans-Leopold Cremer habe Stadtbürgermeister Armin Wenzel (CDU) erst dann über die Rodung informiert, als diese bereits ausgeführt gewesen sei, sagte Pebler der Rhein-Lahn-Zeitung. Die Öffentlichkeit habe er selbst zudem erst dann […]

Gesamten Beitrag lesen »

Rodung im Kaltbachtal: Es war der Borkenkäfer

Das Forstamt Lahnstein hat erwartungsgemäß die Vorwürfe des Nassauer Stadtbürgermeisters Armin Wenzel (CDU) und des Fraktionsvorsitzenden von FWG Forum, Ulrich Pebler, wegen größerer Holzfällungsarbeiten im Kaltbachtal entschieden zurückgewiesen. Ein heftiger Borkenkäferbefall habe ein sofortiges Handeln notwendig gemacht, sagte Forstamtsleiter Hans-Leopold Cremer der Rhein-Lahn-Zeitung. 180 Festmeter Schadholz seien

Gesamten Beitrag lesen »

Der Holz-Schock im Kaltbachtal

Großflächige Rodungsarbeiten im Kaltbachtal sorgen derzeit für Aufregung in Nassau: Stadtbürgermeister Armin Wenzel (CDU) ist offenbar verärgert darüber, dass auf einer großen Fläche Bäume gefällt wurden, ohne dasss dies mit der Stadt abegsprochen worden sei, berichtet die Rhein-Lahn-Zeitung heute. Kommenden Mittwoch wird sich der Forstausschuss in einer Dringlichkeitssitzung an Ort und Stelle mit dem Thema […]

Gesamten Beitrag lesen »

Sulzbach berät über Kommunalförster

Mit der künftigen Beförsterung im Gemeindewald befasst sich der Gemeinderat Sulzbach in seiner Sitzung am morgigen Donnerstag, 26. August, 20 Uhr, im Sitzungsraum der ehemaligen Schule. Dabei geht es um die Frage, ob die Otsgemeinde Sulzbach der Beförsterung des zum Forstrevier Nassau gehörenden Waldes durch einen kommunalen Revierförster zustimmt. Ein Großteil der revierangehörigen Kommunen, allen […]

Gesamten Beitrag lesen »

Immer mehr Menschen suchen nach Alternativen zu herkömmlichen Bestattungsformen. Insbesondere die Beisetzung in der Natur, in einem so genannte „Ruheforst“, stößt auf großes Interesse und erfreut sich wachsender Beliebtheit. Auch im Gräfenwald zwischen Oberwies und Nassau ist eine solche Ruhestätte ausgewiesen und wird aller Voraussicht nach im Herbst dieses Jahres offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

Gesamten Beitrag lesen »

Ältere Beiträge »

anzeigen
Wetter
daswetter.org