Ein außergewöhnliches Erlebnis wartet auf die Besucher des Limeskastells Pohl am Mittwoch, 3. August. Im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz präsentiert Opera Classica Europa um 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) die Oper »Norma« von Vincenzo Bellini in historischen Kostümen mit dem rumänischen Staatsorchester – „open air“.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Lahnfestival »Gegen den Strom« statt. Norma ist eine tragische Oper in zwei Akten von Vincenzo Bellini. Die Uraufführung fand 1831 in Mailand statt. Die Oper spielt in Gallien im ersten Jahrhundert vor Christus. Die Spieldauer beträgt etwa zweieinhalb Stunden.
Eine Opernaufführung in einem Limeskastell ist an und für sich schon etwas Besonderes. Handelt es sich bei dieser Oper dann auch noch um Bellinis „Norma“, ist das Szenario perfekt. Schließlich spielt die Handlung dieses Stückes im von Römern besetzten Gallien. Norma, Seherin und Oberpriesterin, ist die heimliche Geliebte des römischen Prokonsuls Pollione, der auch der Vater ihrer beiden Kinder ist. Als Pollione sich in eine jüngere Priesterin, die Novizin Adalgisa, verliebt und diese sogar mit nach Rom nehmen will, nimmt das Schicksal seinen Lauf…
Eine klassische Inszenierung mit zeitgemäßen historischen Kostümen und einer effektvollen Beleuchtung lassen die Zuschauer hautnah eine Geschichte miterleben, die vor rund 2000 Jahren spielt. Die hochdramatische Handlung, verbunden mit Bellinis faszinierender Musik, verspricht ein ganz besonderes Opernerlebnis. Insbesondere darf man sich auf ‚Gänsehaut pur‘ freuen, wenn im Limeskastell ‚Casta Diva‘, die wunderschöne Arie der Norma, erklingt, die bis zum heutigen Tag noch immer unzertrennlich mit dem Namen der legendären Maria Callas verbunden ist. Weiterlesen »

Einen ruhigen Verlauf ohne besondere Vorkommnisse hat die Polizei Bad Ems der Nassauer „Bahamas Night“ am Samstag bescheinigt. Die Veranstaltung endete gegen 2 Uhr morgens; die Gäste verließen nach und nach das Veranstaltungsgelände.

Einen Tag vor seinem 73. Geburtstag ist am Freitag ein Motorradfahrer auf der Landstraße 324 zwischen Obernhof und Seelbach bei einem Unfall verletzt worden. In einer scharfen Linkskurve verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Dabei zog er sich leichte Verletzungen im Oberkörperbereich zu und wurde in ein Bad Emser Krankenhaus gebracht. Der Schaden am Motorrad beträgt rund 250 Euro.

Ein auf dem Herd vergessener Kochtopf hat am späten Montagnachmittag in Dausenau einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Die starke Rauchentwicklung verursachte eine Rauchgasentwicklung bei einem Bewohner des Hauses. Mehr als 20 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Dausenau, des DRK und die Polizei waren im Einsatz. An dem Gebäude entstand kein Schaden.

Mehrere tausend Radfahrer, Skater und Wanderer waren am Sonntag beim 20. Erlebnistag im Gelbachtal unterwegs. Das Besondere: Autos durften von 9 bis 18 Uhr nicht auf die knapp 25 km lange Strecke zwischen Montabaur und Weinähr. So konnten die Freizeitsportler das idyllische Tal in aller Ruhe genießen – ohne Motorenlärm und Abgase.

Lesen sie hier einen Bericht über den Gelbachtaltag in der Nassauischen Neuen Presse.

voces8

Nach der erfolgreichen Premiere des A-cappella-Festivals tonArt vocal im letzten Jahr, hat das Chorensemble tonArt auch in diesem Jahr wieder eine hochkarätige Vokalgruppe im Programm: Voces8 ist eines der erfolgreichsten Vokalensembles der Welt und besteht aus zwei Frauen und sechs Männern. Sie interpretieren Musik aller Epochen – weltlich wie geistlich. Kein anderes Ensemble gibt weltweit mehr Konzerte und Workshops als die sympathischen Künstler aus England, nun sind sie auch in Nassau zu Gast.

Im Rahmen von tonArt vocal werden am Donnerstag, 14. Juli, die tonArt kids mit den Profis arbeiten können, der Projektchor tonArt&friends wird in Workshops am Donnerstag und Freitag gecoacht. Abschluss des Besuches von voces8 bildet das Wandelkonzert am Freitag, 15. Juli, um 19 Uhr. Hier präsentiert tonArt & friends die vorbereiteten Stücke und stimmt damit auf ein Konzert der britischen Künstler ein, die dafür bekannt sind, alle Facetten der Vokalkunst zu präsentieren.

Der Eintritt kostet 19 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei:
ticket-regional
Touristeninformation Nassau
Buchhandlung Jörg, Nassau (Frau Riege)

Freitag, 15. Juli 2016 | 19:00 Uhr
NASSAU | Katholische Kirche und Kurpark

Kein Folientitel

Die Ortsgemeinde Seelbach feiert am letzten Wochenende im Juli ihr Kirchweihfest Anne-Kerb – nach offizieller Lesart zum 104. Mal. Alle Festivitäten finden wieder in der Dorfmitte statt, nachdem man im letzten Jahr auf dem neuen Grillplatz gefeiert hat.
Das Programm hat wieder einiges zu bieten: Am Freitag, 29. Juli, geht es um 18.30 Uhr los mit dem Fassbieranstich durch Ortsbürgermeister Jürgen Ludwig und Freibier für alle. Anschließend findet die Einstimmung in die Kirmesfeierlichkeiten statt. Für Essen und Trinken ist bestens gesorgt, die Verköstigung übernimmt in diesem Jahr wieder das Restaurant „Pfeffermühle“ aus Bad Ems.
Der Samstag, 30. Juli, beginnt um 18 Uhr mit einem kostenlosen Luftballonwettfliegen für Kinder, gestiftet von der örtlichen CDU. Welcher Ballon fliegt am weitesten und wird hierfür prämiert? Dem Sieger winkt eine Jahreskarte für den Eintritt in das Schwimmbad Nassau. Im Anschluss daran ist die Hüpfburg des Rhein-Lahn-Kreises für die jüngeren Gäste freigegeben. Ab 19 Uhr beginnt das Kirmestreffen mit einem geselligen Abend im Festzelt für einen Plausch und Gespräche mit dem Nachbarn.
Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit einem feierlichen Hochamt zu Ehren der heiligen Anna in der Kirche. Der Gottesdienst wird feierlich vom katholischen Kirchenchor Arnstein-Seelbach mitgestaltet und die Kirche ist wieder besonders geschmückt. Anschließend wird den Gefallenen am Kriegerdenkmal gedacht. Nach dem Gottesdienst findet der Frühschoppen im Festzelt statt. Ab 11 Uhr spielt hier die Band „Lollipops“ aus Weisel auf. Ab 14.30 Uhr können sich die Gäste bei Kaffee und Kuchen laben.
An allen drei Tagen findet der Wettbewerb „Die Erbsenzähler“ statt. Es können jeweils Tipps über die Anzahl der Erbsen in einem Gefäß abgegeben werden. Wer trifft genau oder annähernd die tatsächliche Anzahl? Die Sieger werden am Sonntag um 16 Uhr ermittelt, es winken wertvolle Sachpreise und als erster Preis ein Betrag von 200 Euro.
Veranstalter der Kirmes ist die Gemeinde Seelbach mit ihren Ortsvereinen. Die Bevölkerung wird gebeten, an den Festtagen die Kirchen- und Gemeindefahnen an den Häusern anzubringen.

Unfal_kemmenauBei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 327 zwischen Kemmenau und Bad Ems ist am Dienstag gegen 10.10 Uhr eine 75-jährige Beifahrerin in einem Pkw schwer verletzt worden. Aus ungeklärter Ursache kam der 78-jährige Fahrer eines Audi A3 unmittelbar vor einer 180-Grad-Rechtskehre zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr sodann im Kurvenbereich geradeaus gegen eine Baumreihe. Das Fahrzeug wurde durch den Zusammenprall erheblich beschädigt.

Ein ganz besonderes Festival mit dem Titel „Trainstation Vol. 1.“veranstaltet die „Different Lounge“  im Bahnhofsgebäude in Nassau am Samstag, 23. Juli, ab 12 Uhr. Bei hoffentlich sonnigem Wetter beginnt das Festival draußen mit Cocktailstand, Kinderhüpfburg, Grill und wundervoller Musik von diversen Interpreten wie René Tholey, NADK, Nico König und einigen mehr. Gegen Abend wird die Veranstaltung nach innen verlagert, wo es eine zweite Bühne gibt, eine Konzerthalle, einen separaten Raum mit Bar und einen Billardraum. Der Abend beginnt um 20 Uhr mit NADK und geht dann über zu der Open Mic Session, gehostet von KnG. Hier können Künstler und Musiker, zeigen was sie drauf haben, sich ein Mikro schnappen und losrappen oder auch singen. Im Angebot sind diverse Longdrinks und Chicken Wing Buckets! Der Außenbereich wird auch am Sonntag, 24. Juli, geöffnet sein.

Kinderkirchentag

„Papa, heute war ein schöner Tag!“ Mit dieser Aussage beschrieb ein Mädchen den Kinderkirchentag am vergangenen Samstag mit zwölf Kindern aus Hömberg und Winden. Geschichten rund ums Abendmahl waren das Thema. Mit ihrem erfahrenen Team stand die evangelische Kirchengemeinde Hömberg/Zimmerschied den Kindern zur Seite. Zuerst hörten die Kleinen das Gleichnis Jesu vom großen Gastmahl und „erfühlten“ sie, indem sie sich diese Geschichte gegenseitig auf den Rücken malten wie auf eine Tafel. Danach stellten die Kinder alles her, was es für ein Abendmahl braucht: Es wurde Brot gebacken und Traubensaft gepresst; damit der Tisch – auch zu Hause – immer schön bleibt, bastelten die Kleinen individuell gestaltete Tischsets. Zum Abschluss des Kinderkirchentags feierten alle gemeinsam mit Pfarrerin Jasmin Schönemann-Lemaire Abendmahl mit dem selbstgebackenen Brot und Traubensaft.
Es schloss sich ein Familiengottesdienst in der voll besetzten Kirche an, in dem sich die acht neuen Konfirmanden und Konfirmandinnen aus Hömberg und Zimmerschied der Kirchengemeinde vorstellten und von dieser herzlich begrüßt worden sind. Über 50 Besucher blieben nach dem Gottesdienst noch da und ließen den Tag bei einem schönen Grillfest ausklingen. Auch die Kirchengemeinde sagte am Ende: „Heute war ein schöner Tag!“

Konzert_three4one

Voll des Lobes waren die Besucher des Konzertes „Sing a Story“ mit der Nassauer Band „three4one“ im Pohler Limeskastell. Zum einen über das tolle Programm und das Können der vier Bandmitglieder Jana Selina und Monika Bär, Sabine Lucas und Hermann Bubinger, zum anderen aber auch über die hervorragende Betreuung der Band und der Besucher durch das ehrenamtliche Helferteam des Limeskastells. Viele Konzertbesucher bedankten sich bei der Band mit den Worten: „Ganz, ganz toll, ihr habt uns einen wunderschönen Abend bereitet.“ Und in der Tat, was die Vier boten, war absolut hochwertig und ein wunderschönes Konzert mit viel Harmonie in Musik und Gesang. Weiterlesen »

Das Limeskastell Pohl bietet während der rheinland-pfälzischen Sommerferien (18. Juli bis 26. August) an jedem Dienstagabend in der Zeit von 18 bis 21 Uhr (erstmals am Dienstag, 26. Juli) einen Spieleabend nicht nur für Kinder, sondern für alle Altersklassen an. Jeder kann also teilnehmen, auch Omas und Opas sind willkommen. Zur Verfügung stehen die Spiele Skat, Phase 10, Siedler von Catan, Carcasonne, Uno, Mensch-ärgere-dich-nicht, Rundmühle usw., aber es können auch eigene Spiele mitgebracht werden. Neben der Geselligkeit und einem lustigen Beisammensein stehen zur Stärkung Würstchen, belegte Brote und genug zum Trinken zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Erstmals gibt es im Limeskastell Pohl einen Hobbyhandwerkermarkt mit Hobby-Künstlern aus Pohl und Umgebung, und zwar am Samstag, 23. Juli, von 12 Uhr bis 18 Uhr. Bei Kaffee, Kuchen, Flammkuchen aus dem neuen Lehmbackofen und lukanischen Würstchen präsentieren Hobbyhandwerker ihre Werke. Außerdem können Kinder selbst einmal Töpfern. Bei Drechselvorführungen kann zugeschaut werden. Gezeigt werden Keramik-, Schmuck-, Glas-, Holzarbeiten, Strickwaren, Patchwork, Gemälde sowie Kunst aus Nepal. Natürlich können Hobbywerke auch erworben werden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ins Kastell ist frei. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Geparktes Auto demoliert

Ein unbekannter Autofahrer ist am Dienstag zwischen 6.25 und 11.35 Uhr im Parkhaus im Unteren Bongert in Nassau mit seinem Pkw gegen einen ordnungsgemäß abgestellten Peugeot geprallt und hat diesen beschädigt. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt vom Unfallort. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher oder sein Fahrzeug geben können, sich unter der Telefonnummer 02603/9700 zu melden.

Ein 21-jähriger Motorradfahrer ist am Montag gegen 7.25 Uhr auf der Bundesstraße 260 in Singhofen, Fahrtrichtung Richtung Wiesbaden, auf ein vor ihm anhaltendes Fahrzeug aufgefahren. Der vor ihm fahrende Pkw musste in der Ortsmitte an einem Fußgängerüberweg anhalten, um Fußgänger passieren zu lassen. Dies erkannte der Motorradfahrer offenbar zu spät und rutschte trotz Vollbremsung gegen den stehenden Pkw. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Samstag außerhalb der Ortslage Singhofen eine unbekannte Zahl von Forellen aus einer Teichanlage gestohlen. Die Polizei Bad Ems bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 02603/9700.

Das Pohler Waldfest am Wochenende vom 1. bis 3. Juli wartet in diesem Jahr mit tollen Attraktionen auf. Der Freitagabend bleibt traditionell als fröhlicher Feier-Abend dem Chorgesang und Musik gewidmet. Am Samstagabend erwartet die Gäste ein Wald-Festival. Die Band „Ultraschall“, die bereits im Vorjahr das Waldfest-Publikum begeistert hat, bietet in einer Music-Night viel aktuelle Musik für Junge und jung Gebliebene.
Am Sonntag wird das Pohler Waldfest dann seinem Namen in vollem Umfang gerecht. Es geht nämlich um Wald in all seinen Facetten. Bei diesem Waldfest für alle wird neben Frühschoppen-Atmosphäre und musikalischer Unterhaltung ein buntes, vielseitiges und auch lehrreiches Programm die Besucher faszinieren. So geht es „Mit dem Jäger auf die Pirsch“ zu den Wohnstuben von Fuchs, Dachs, Reh, Hirsch und Wildschwein. Die Ausführungen von Kreisjagdmeister Rüdiger Klotz mit Hinweisen zum Tierleben wie zur Betreuung und zur Bejagung sind für Kinder und Erwachsene gleichermaßen interessant. Sehenswerte historische wie moderne Motorsägen werden ausgestellt und vorgeführt. Ergänzt wird sie durch die Erlebnisausstellung „Wald und Wild“ vom Kreisjagdverband. Eine Ausstellung ist zu bestaunen, in der die bei der Holzernte eingesetzten Fahrzeuge und Werkzeuge wie Lkw, Rückemaschine und Sägen zu sehen sein werden. Motorsägenkünstler Arne Wilhelm aus dem Nachbarort Bettendorf zeigt seine Geschicklichkeit im Umgang mit großen und kleinen Motorsägen und „schnitzt“ so die tollsten Figuren. Mit Honig, Vogelhäuschen, Nistkästen, Insektenhotels usw. sind Produkte aus dem Wald ausgestellt und können erworben werden.

Bei einem Erlebnis-Rundgang mit Dieter Bielicki vom Forstamt Lahnstein unter dem Motto „Mit den Augen des Försters“ erhalten die Besucher am Nachmittag interessante und noch nie erfahrene Einblicke und Informationen zum Wald. Zusätzlichen bekommen Kinder und Erwachsene Gratis-Materialien zum Thema Wald.

Den Clou bietet eine Tombola: Die in der Waldfestumgebung aus Sicherheitsgründen gefällten Buchen und Eichen wurden von MGV-Mitgliedern aufgearbeitet und werden als Brennholz verlost. Natürlich werden alle Gäste auch mit Grillspezialitäten, Wildwurst, frischem Zapfbier verwöhnt und eine Kuchentheke gibt es auch. Für die musikalische Unterhaltung sorgen mit einigen Beiträgen der MGV Concordia 1865 Singhofen und die Bläsergruppe Marksburg sowie den ganzen Tag über DJ Warner vom gastgebenden Pohler Männergesangverein.

andrea gottwaldZu einer vergnüglichen, äußerst kurzweiligen und dabei überraschend philosophischen Clownerie lädt Andrea Gottwald im Rahmen des Festivals „Gegen den Strom“ für Dienstag, 28. Juni, 19.30 Uhr, in den Nassauer Kulturkeller ein. Auf der Clavinova begleitet Mari Kitagawa, auf dem Saxophon Klaus Nagurski.

Antonia Gottwald machte auf den letzten beiden Festivals mit Thomas Bernhard und Heinrich von Kleist auf sich aufmerksam. Mit ihrem Karl-Valentin-Programm setzt sie einen weiteren markanten Akzent im diesjährigen „Sommer unseres Vergnügens“: Der in Tiefsinn sich verkehrende Unsinn des Karl Valentin offenbart im humoristischen Wortspiel unseren alltäglichen Irrsinn. Wir erleben eine vergnügliche, nie oberflächliche, äußerst kurzweilige und nach wie vor zeitgenössisch philosophische Clownerie.

Begleitet werden die Monologe und Dialoge von kongenial darauf antwortenden Musikeinlagen, zusammengestellt und mitreißend interpretiert von Mari Kitagawa (Clavinova) und Klaus Nagurski (Saxophon). Die Pianistin stammt aus Kyoto (Japan) und absolvierte ihr Konzertexamen an der Musikhochschule Lübeck. Sie ist Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin und arbeitet als Korrepetitorin u.a. an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Professor Nagurski lehrt ebenfalls an der HFMK Hamburg Saxophon und Kammermusik.

  • Eintritt: 12,- €
    Dienstag, 28. Juni 2016 | 20:00 Uhr
    NASSAU | Kulturkeller – Obertal 9a

Vermutlich ein Radfahrer hat zwischen Samstag und Montag im Oberen Bongert in Nassau einen geparkten blauen VW Golf beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Eventuell handelte es sich bei dem verursachenden Fahrzeug nach Polizeiangaben um ein Kinderfahrrad. Die Polizei Bad Ems bittet Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem Verursacher geben können, sich unter der Telefonnummer 02603/9700 zu melden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

NKC-Trainer Tobias Maxeiner mit der neuesten Errungenschaft des NKC: Dem Stand-up-Paddelboard.

Stand-up-Paddeln, also Paddeln im Stehen, ist die neueste, aber nur eine von vielen Aktivitäten, die der Nassauer Kanu-Club (NKC) in dieser Saison anbietet. Insgesamt hat der NKC in seinem schönen Bootshaus an der Lahn 78 Boote eingelagert. Viele davon gehören den Mitgliedern, die meisten sind jedoch Eigentum des NKC. Neben den beiden „Schlachtschiffen“, dem Drachenboot Günter Leifheit und dem 10er-Canadier Edmund Noll, gibt es viele weitere Boote, die auch von ungeübten Paddlern sicher bewegt werden können. So bietet der Verein seinen derzeit mehr als 100 Mitgliedern Kanu-Polo, Kanu-Rennsport, Kanu-Wandern in Kajaks und Canadiern sowie die bereits erwähnte Trendsportart Stand-up-Paddeln an. Auch Familienfahrten auf das vereinseigene Grundstück in Kalkofen sind jetzt wieder möglich, da das Grundstück kürzlich nach zehnjähriger Verwilderung wieder zu einem wunderschönen Kleinod an der Lahn gemacht wurde.

Neu Im Programm ist zudem das After-Work-Paddeln. Hier können sich auch Nichtmitglieder gegen eine kleine Spende vom Alltagsstress erholen. Interessierte haben die Möglichkeit,  alle Vereinsboote unverbindlich auszuprobieren – entweder während des regulären Trainings jeden Dienstag und Donnerstag zwischen 17 und 19 Uhr oder nach Absprache mit dem Vereinsvorsitzenden Kalli Wiemann. Voraussetzung ist natürlich, dass man schwimmen kann.Begonnen hat auch wieder das Drachenboot-Training für die Nassauer Drachenboot-Regatta am 20. August ab 12 Uhr in den Lahnanlagen. In diesem Jahr wird es neben dem Kinderrennen und dem Lauf der Herzen eine weitere Neuerung geben: Zum ersten mal trägt der NKC einen Lady’s Cup aus. Vier Damen-Teams haben sich hierfür schon angemeldet. Die weiteren zwölf Mannschaften fahren um den Titel des Nassauer Drachenbootmeisters 2016. Die Drachenboot-Regatta bleibt übrigens auch in diesem Jahr auf 16 Mannschaften beschränkt, obwohl die Zahl der Interessenten größer ist. Wiemann: „Mehr können die 65 Helfer des NKC nicht stemmen.“ Der NKC richtet in diesem Jahr seine 66. Kanuregatta aus, in den letzten Jahren natürlich nur noch mit Drachenbooten. Legendär sind die Zeiten der Freiherr-vom-Stein-Regatta, als Hunderte von Booten auf der Lahn unterwegs waren.
 

Ältere Beiträge »

anzeigen
Wetter
daswetter.org